HC BAXXTER + ALLES.SCHEISZE + ALLE WERDEN FALLEN

⚡ Die Ponys sind wieder auf Strom⚡
Wir haben diesmal wieder ein exquisites Elektropunk-Menü für euch:

HC BAXXTER
https://hcbaxxter.bandcamp.com

ALLES.SCHEISZE
https://allesscheisze.bandcamp.com

ALLE WERDEN FALLEN
https://allewerdenfallen.bandcamp.com

⚡Zum Dessert DJ Set von ALLE WERDEN FALLEN

Doors 21 Uhr

Sexismus, Rassismus, Faschismus, Homophobie und Antisemitismus werden nicht geduldet.
Macker verpisst euch, keiner vermisst euch.
Nazi Scum fuck off!

Ausstellung: 100 Jahre Rote Hilfe

Ausstellung 100 Jehre Rote Hilfe

Ausstellung 100 Jahre Rote Hilfe 1924 – 2024 in Osnabrück – vom 06. – 12. Mai im selbstverwalteten Zentrum SubstAnZ

Die Rote-Hilfe-Arbeit ist nicht ohne Brüche verlaufen: Die Rote Hilfe Deutschlands der Weimarer Republik, die zu einer der größten Massenorganisationen der Arbeiter*innenbewegung herangewachsen war, wurde 1933 von den Nazis in die Illegalität getrieben und schließlich blutig zerschlagen.

Erst zu Beginn der 1970er-Jahre entstanden wieder erste Gruppen unter dem Namen „Rote Hilfe“, die sich politisch stark gegeneinander abgrenzten und bald einen Niedergang erlebten. Ende der 1970er-Jahre existierte nur noch die von der KPD/ML gegründete Rote Hilfe Deutschlands, die sich um eine politische Öffnung für breitere Spektren bemühte.

„Ausstellung: 100 Jahre Rote Hilfe“ weiterlesen

Likedeelerei – Solidarische Wohnen .. aber wie?

20.04. 15:30 Uhr – Solidarisch wohnen … aber wie?

Information und Praxisaustausch zur (Wohn-)Projektgründung, Finanzierung und Organisation mit der Likedeelerei – Syndikat für solidarisches Wohnen aus Hamburg.

Erfahr wie man ein größeres Objekt erwirbt, genügend Geld dafür ranschafft und es gemeinsam organisiert. Ein Likedeelerei-Mitglied erzählt aus der eigenen Praxis und ist bereit für alle deine Fragen. Also komm rum, frag uns Löcher in den Bauch oder stille deinen Durst nach Wissen um diese immer aktueller werdende Frage…. Und genieß dabei Kaffee, Tee, Kuchen und was das Getränkelager so hergibt!

Auch spannend für alle auf der Suche nach einem neuen selbstverwalteten Zentrum 😉

Kundgebungen für den Erhalt des SubstAnZ

Im April besuchen wir den Stadtrat! Kommt alle zu den Kundgebungen für den Erhalt des SubstAnZ und lasst uns gemeinsam die Verantwortlichen im Kultur- und Immobilienausschuss sowie im Rat der Stadt Osnabrück an ihre Verantwortung erinnern, selbstbestimmte und unkommerzielle Räume in Osnabrück möglich zu machen und zu unterstützen.

SubstAnZ bleibt!
Wir lassen uns nicht verdrängen!

Kundgebungen:
03.04. 2024, 16:30 – 17:30 Uhr: Sitzung des Kulturausschusses
09.04.2024, 16:15 – 17:15 Uhr: Sitzung des Immobilienausschusses
23.04.2024, 16:00 – 18:00 Uhr: Ratssitzung

SubstAnZ Soli-Kneipenquiz

Wir präsentieren: das erste SubstAnZ Soli-Kneipenquiz. Bei Sekt, Saft und Häppchen kann sich das Publikum auf einen kniffligen Quizabend freuen, mit spannenden Kategorien und bester Unterhaltung zur Primetime!Also, schnapp dir deine Freund*innen, bildet eine Quiz-Bande und macht mit!Samstag 6.4.Einlass 19:30 Beginn 20:15

Dienstag, 26. März 2024, 19:00 Uhr: „Materialistischer Queerfeminismus – Theorien zu Geschlecht und Sexualität im Kapitalismus.“ | Buchvorstellung und Diskussion mit Friederike Beier (Hg.)

Queerfeminismus und materialistischer Feminismus werden oft als nur unter enormer Spannung vereinbare und historisch immer schon getrennte Ansätze einer emanzipatorischen Theorie wahrgenommen. Nicht selten wird diese angebliche Distanz auch in politische Praxis gegossen. Aber muss das so sein?

Das im Oktober 2023 herausgegebene Buch „Materialistischer Queerfeminismus – Theorien zu Geschlecht und Sexualität im Kapitalismus“ ist ein außerordentlich wertvoller Beitrag, der diese Frage vehement verneint.

Im historischen Rückgriff verdeutlicht die Sammlung, wie bereits vor Jahrzehnten materialistische Analyse und queere Verweigerung der Assimilation in heterosexistische Verhältnisse zusammen gedacht wurden und sie argumentiert mit einer Reihe neuer Beiträge für die Notwendigkeit einer queer-marxistischen Zukunft.

Wir möchten Euch deshalb zu einer Buchvorstellung mit der Herausgeberin Friederike Beier (sie/ihr) einladen, die sich an der FU Berlin in Forschung und Lehre mit queer-feministischen, materialistischen und dekolonialen Theorien zu Zeit, Geschlecht und Arbeit beschäftigt.

FmPA: The Rocky Horror Picture Show + Karaoke Kneipe

🎥 Kultkino meets PerformanceArt – Special
Instagram: @film.meets.performanceart

„I would like, if I may, to take you on a strange journey..“
💋Die Rocky Horror Picture Show im SubstAnZ
Danach Karaoke Kneipe 🎶

Über den Film:
Brad Majors und Janet Weiss haben sich frisch verlobt. Das junge Pärchen will die frohe Kunde ihrem ehemaligen geschätzten Studienmentor Dr. Everett Scott mitteilen. Auf der Fahrt dorthin zwingt ein gewaltiges Unwetter sie dazu, ihre Reise zu unterbrechen und Schutz in einem einsamen Schloss mitten im Wald zu suchen. Doch anstelle einer behaglichen Unterkunft treffen sie auf einen buckligen Diener, eine skurrile Festgesellschaft sowie den exzentrischen, schamlosen Herren des Hauses, Dr. Frank-N-Furter. Dieser entführt das prüde wirkende Paar in eine ausgelassene Welt aus Sex, Party und blankem Horror, welche ihr bisheriges Leben gewaltig auf den Kopf stellen wird.

Über das Event:
Wir lieben Filme und wollen die Kinoerfahrung von Kultfilmen emotional verstärken. In diesem „Film meets PerformanceArt“-Special werdet ihr selbst Teil des Films!
Ganz nach den weltweiten Screening-Traditionen der Rocky Horror Picture Show sorgen wir für ein ultimatives Eintauch-Erlebnis in die schräge Welt dieses Kultklassikers. Ausgerüstet mit Utensilien wie Klopapier, Konfetti, Spielkarten uvm. sowie einer guten Portion Ausgelassenheit und Freude führen wir euch souverän durch den Riesenspaß, den dieser Film garantiert.
Wer noch nie den legendären Time Warp getanzt hat, sollte sich das auf keinen Fall entgehen lassen!
In der anschliessenden Karaoke-Kneipe wird die ausgelassene Party weitergehen.

Einlass 19:30 – Beginn 20 Uhr
Eintritt 5€ (wer weniger hat ist auch willkommen)

Skurrile Outfits gern gesehen 😉

Unser Redebeitrag auf der Demo des feministischen Streiks 2024

Am 8. März gingen etwa 700 Menschen auf die Straße um gegen das Patriarchat und für den feministischen Kampf zu demonstrieren. Wir verweisen auf die Pressemitteilung des feministischen Streikbündnisses und Bilder (s.u.)

Die Demo führte am SubstAnZ vorbei, wo wir einen Redebeitrag halten durften um auf unsere Situation und die Notwendigkeit selbstverwalteter Räume, auch für den feministischen Streik, hinzuweisen.

„Unser Redebeitrag auf der Demo des feministischen Streiks 2024“ weiterlesen