27.01.2023: Tumult! – SubstAnZ Soli-Techno-Party

Tumult ist eine neue Party Reihe im und für das selbstverwaltete Zentrum SubstAnZ. Wir starten die Reihe mit einer Techno-Party am 27.01.

Warum Soli? 

Die erhöhten Preise, insbesondere von Gas und Strom, aber auch andere Güter zusätzlich zu unserer sowieso schon sehr hohen Miete führen auch bei uns zu finanziellen Engpässen. Damit auch zukünftig der Erhalt des SubstAnZ gesichert ist brauchen wir Geld.

Was ist das SubstAnZ und warum ist Solidarität wichtig?

Das SubstAnZ ist ein selbstverwaltetes, linkes Zentrum an der Frankenstraße 25a. Das heißt es gibt keine Chefs oder Ähnliches, es wird sich über ein wöchentliches Plenum organisiert. Das SubstAnZ ist außerdem unkommerziell und komplett ehrenamtlich betrieben, das heißt niemand verdient etwas mit der Arbeit im Zentrum. Auch bekommen wir keinerlei staatliche oder kommunale Zuschüsse, sondern finanzieren uns über Mitgliedsbeiträge, Veranstaltungen und Getränkeeinnahmen. Das Haus ist ein wichtiger kultureller wie politischer Akteur in Osnabrück, neben eigenen Veranstaltungen und Aktionen ist es auch eine wichtige Struktur für allerlei Projekte und Gruppen. Von Anti-AfD Protesten bis Fridays for Future, von antirassistischen Kämpfen von Geflüchteten bis Frauenstreik, vieles an linker Politik und Kultur wäre in der Stadt nicht möglich ohne das SubstAnZ.

Also komm am 27.01. zur Soli-Party, Beginn: 23:00 Uhr
please spread! 

Du willst das SubstAnZ dauerhaft unterstützen und Mitglied werden? Dann findest du hier das Betrittsformular in den Trägerverein: https://www.substanz-os.de/?page_id=24

Es geht wieder los…

Wir sind unbeschreiblich glücklich darüber, dass wir die Scheisszeit bis jetzt relativ gut überstanden haben und wagen ein paar Öffnungsschritte.

In den letzten Wochen wurden umfangreiche Hygienekonzepte für unterschiedliche Veranstaltungsarten erstellt, intern getestet und nun umgesetzt.
Sicherlich nehmt Ihr dabei zur Kenntnis, dass diese teilweise umfangreicher ausfallen als dieses gesetzlich vorgeschrieben ist und wie wir sie in anderen Locations beobachten und erleben. Wir wissen, dass dieses manchmal etwas schwer zu vermitteln ist und möchten dazu ein paar Zeilen los werden.

Das SubstAnZ ist ein Raum gelebter Solidarität. Wir nehmen die Pandemie ernst und wir wissen, dass sie in erster Linie Menschen besonders schwer trifft, die es eh nicht leicht haben. Das betrifft auch den Zugang zu Impfstoffen. Wir werden erst zur Normalität zurückkehren wenn auch unsere Besucher*innen und Nutzer*innen ausreichend die Möglichkeit hatten sich impfen zu lassen. Wir möchten, dass sich alle Menschen bei uns gleich wohl und vor allem sicher fühlen und so gelten bei uns andere Maßstäbe als vor unserer Tür. Das war schon immer so und so ist es gerade im Moment besonders. Wir wissen, dass Ihr genau das an unserem Haus schätzt und gehen gleichzeitig davon aus, dass Ihr unsere Entscheidungen mittragt und unterstützt.

In jeder zukünftigen Veranstaltung wird es Hinweise zum entsprechendem Hygienekonzept geben. Bitte nehmt diese Hinweise ernst und unterstützt uns dabei . Je umsichtiger wir mit der anhaltenden Pandemiesituation umgehen, desto länger wird es möglich sein Veranstaltungen durchzuführen. Wir sind auf diese angewiesen.

Los geht’s bei uns damit, dass wir unsere wöchentlichen Plena wieder als Präsenzveranstaltung durchführen möchten. Das Plenum finden bei gutem Wetter im Hof statt.

Der Testlauf für öffentliche Veranstaltungen beginnt am Sonntag den 18. Juli um 15 Uhr mit einer Veranstaltung zum spanischen Bürgerkrieg

Außerdem könnt Ihr unserem Kalender entnehmen, dass wir dabei sind vorsichtig auch andere Veranstaltungsarten zu planen und wissen natürlich, dass diese Planungen auf dünnem Eis stehen. Lasst uns gemeinsam hoffen.

Auf bald! Live und in Farbe!
Euer SubstAnZ