15.12.: Ska Against Racism #30: Grenzwert // La Familia // Black Lining

Bild könnte enthalten: Schuhe

Grenzwert

Viel Konfetti, einen Hasen, Glitzerleggings und nebenbei auch noch ganz gute Musik – Grenzwert hat inzwischen eigentlich alles, was man für einen gelungenen Konzertabend braucht.

Herkulars (Gesang/Tenor-Sax), FaBierjan (Trompete), Sarah in the Corner (Alt-Sax), Klasse Typ (Gitarre), Thört (Bass), die Flüthöse (Trommelaffe), Hase (Hase) und der Kräuterhubert an der Flasche stellen die aktuelle Besetzung und liefern auf der Bühne neben einem Trash-Exzess vom Feinsten vor allem Ska-Punk mit verzerrter Gitarre, tanzbaren Offbeats und fetten Bläserlicks.

Dazu hört man Texte zu allen wirklich wichtigen Themen: Es geht um die Rettung der Welt, den Sinn des Lebens und manchmal auch einfach um Baguette und Bier.

Ende 2008 fanden im heimischen Keller im Emsland die ersten Proben der Combo statt, inzwischen ist die Band nach Osnabrück umgezogen. Seit den Anfängen wurden viele phänomenale Konzerte mit Szenegrößen wie Talco,Mark Foggo oder Feine Sahne Fischfilet gespielt. Ganz nebenbei wurde 2011 das erste, in Eigenproduktion aufgenommene Album „Lügen über Lügen“ veröffentlicht.

Das zweite Album kam im Herbst 2014 raus. Auch bei diesem Werk bleibt Grenzwert sich treu: Nicht schön, aber laut!

La Familia – Kick-Ass-Ska

Touring’s never boring & Ska Sucks!

Somewhere on the thin line between skapunk and skacore, Germany’s La Familia is rocking it hard. They are also secretly mobsters, so you’d better get dancing, capice? (Jason // El Topo Bookings ♥)

Black Lining

BLACK LINING aus Buenos Mayence aka Mainz spielen Punkrock, der musikalisch irgendwo zwischen ‘ner etwas poppigen Lookout-Version vonGreen Day und/oder Bad Religion mit Grungeeinschlag rumlungert. Das macht Spaß und auch wenn man nicht sofort die nächste Straßenschlacht anzetteln mag, dürfen Menschenfeinde und Grauzonen-Ottos trotzdem gerne wegbleiben. Die drei Typen, die dahinter stecken, machen nicht erst seit gestern Musik. Sänger Seba spielt, wenn er denn mal daheim in Argentinien ist, immer mal wieder mit seiner Poppunkband Euforia, Drummer Michael zerstört auch gerne mit seiner Screamo-Band MaskrosBecken und Bassist Cornelius scheffelt als DIY-Veranstalter Keep it a Secretmassig Kohle, um seine Vinylabhängigkeit zu finanzieren.

Doors: 20:00 Uhr
Start: 21:00 Uhr
Entry: 5 Euro

20.10.: Ska Against Racism #29: Bad Nenndorf Boys + Callin Tommy

Bild könnte enthalten: 1 Person, Text

Bad Nenndorf Boys

Sie veredeln mitreißende Ska-Rythmen mit einer gehörigen Prise
Punk-Rock, schreiben ihren Songs melodiöses Herzblut ein und wenn man sie auf die Bühne lässt, kracht es gewaltig.
Gestatten? Die Bad Nenndorf Boys.

Seit 2002 musiziert sich die niedersächsische Ska-Punk-Kapelle mit ihren deutschen Texten quer durch die Republik. Ihre energiegeladenen Live-Auftritte sind mittlerweile legendär. Wo einem anderswo die Füße einschlafen, locken die Bad Nenndorf Boys mit ihren charakterstarken Hymnen unfreiwillig zur Ekstase.

Aber nicht nur auf der Bühne haben sich die sechs Musiker einen Namen gemacht. Nach dem Debütalbum „Le Ska c’est moi“ legten sie mit „Wir lügen nicht“ und „Ich will alles“ in den vergangenen Jahren zwei weitere überzeugende Gesamtkompositionen auf den Plattenteller.
Die Jungs ruhen sich aber keineswegs auf ihren Hits aus. Es juckt ihnen in den Fingern, und so halten die Bad Nenndorf Boys immer neue Rock´n´Roll-verliebte Skanummern für die Zukunft bereit.

Callin Tommy

Callin Tommy sind sieben Mann die unter der Flagge des Skapunk, derben Rock mit Offbeats und Bläsersatz paaren. Die einzig geltende Regel lautet: „das muss Spaß machen!“ Mit dem Cuba Libre in der Hand wird von Freundschaft, Liebe, Hass und den Skurrilitäten des Alltags gesungen. Die Aufgaben dabei sind klar verteilt: Sängerin Inga kümmert sich um die graden Töne, die Jungs um den Teil der auch noch nach zehn Bier und hemmungslosem Abzappeln gegrölt werden kann. Die mechanischen Instrumente beherrschen die sechs Jungs umso besser, weshalb von Gitarre bis Posaune, alle Instrumente vertrauensvoll in ihren zarten Männerhänden liegen.

Die Rythmusgruppe ist mit Szymmi am Bass, André an der Gitarre und Matze an den Drums klassisch besetzt. Seit 2015 gehört mit Chrischi an der Trompete, Christoph an der Posaune und Andi am Saxophon, ein dreiköpfiger Bläsersatz zur Band. Freunden des Skapunk Genres kennen die Gesichter der Band teilweise bereits aus anderen Kapellen wie Loudog,BOXiNG FOX und The Villains. Heute bringt das siebenköpfige Gespann von ‚Callin Tommy‘, deren Namensgebung zu lange dauert um erklärt zu werden, gemeinsam Schwung in die Kiste, Konfetti in den Keller, die Menge zum Meutern und die Mutti zum Moschen.

Doors: 20:00 Uhr
Start: 21:30 Uhr
Entry: 5 Euro

01.09.: Ska Against Racism #28: The Groovin’ Jailers [FRA] + Support

The Groovin’ Jailers

“Catchy Reggae” from The North of France

Wer schießt auf Ralf Bialla?

“Eins – zwei – Feuer!” Ein Zuschauer drückt ab und schießt dem Artisten genau zwischen die Zähne. Bialla stöhnt auf, schluckt kurz und spuckt die Kugel aus. Tusch und Applaus.

Moloch (http://moloch.blogsport.eu/)

Moloch sind seit 2011 eine Punkband aus Berlin. Die Musik ist “düster“, “zackig“, “treibend“, “abwechslungsreich“, die Texte “scharfsinnig“ und thematisieren “das eigene Scheitern und die Probleme der Identitätsfindung in einer kranken Welt“.
Alles in Allem: Punk. Punkt.

Doors: 20:00 Uhr
Start: 21:00 Uhr
Entry: 5 Euro

23.08.: Ska Against Racism #27: Chameleon Mime [ITA]

Bild könnte enthalten: Text

Chameleon Mime

Nine different musicians, joined by a strong desire to create and live their own passion for music, set up the project Chameleon Mime in July 2015. It mixes together different music genres as Swing, Ska, Electro Swing, Latin and Funk to create original, passionate and unique sounds. As chameleons have the ability to change colours, as Chameleon Mime’s music always changes rythmes without adjusting to a singular genre. The band is formed by a female voice, a guitar, accordion/keyboards, saxophone, trumpet, violin, bass, percussions and drums. Chameleon Mime took part to one of the most important music event, the Boomtown Fair festival 2016 (UK). Moreover they played in more than fourty live events in Italy in 2016. The most important ones are: Arena Campovolo Madiba, Festareggio, Reggio Emilia (Emilia Romagna). Positive River Festival, Campegine (Emilia Romagna). CC Muziek Fabriek – Live Music Productions, Amsterdam (NL). The Waterhole live music bar., Amsterdam (NL). Show Festival – Festival delle Cittaslow – Castelnovo ne’ Monti, Borgotaro (Emlia Romagna). Ferrara Buskers Festival(Emilia Romagna). Festival Imaginaria, Sambuca Pistoiese (Toscana).European Music OpenValle di Ledro (Trentino Alto Adige). B.U.C.O. fest festival, Bologna (Emilia Romagna). Circolo Arci Vizi del Pellicano, Correggio (Emilia Romagna). Circolo Arci Calamita, Circolo Arci Tunnel, Reggio Emilia (Emilia Romagna). At the moment the band is working to make the first CD of its career

Doors: 21:00 Uhr

Eintritt, wie immer Mittwochs, umsonst.
Spenden sind natürlich gerne gesehen.
————————–————————–-
Free Entry
Donations are welcome

Support your local (Ska-)Punk Kneipe!

16.08.: Ska Against Racism #26: Skampida [COL]

SKAMPIDA

ROCK MESTIZO FROM COLOMBIA as an innovative and diverse fusion of Colombian reggae, folkloric rhythms, and urban sounds like hip hop, punk and latin styles like cumbia and champeta, including gypsy influences and drum & bass.

SKAMPIDA has become one of the most successful and popular group’s to emerge from Colombia.

Skampida has performed with renowned artists and musical groups such as The Skatalites BandMOLOTOV OFICIALDead KennedysVoodoo Glow SkullsKing ChangóAlicia KeysManu ChaoUriah HeepCultura ProféticaAsian Dub Foundation (Official) and Gogol Bordello.

SKAMPIDA’S inventive and cutting edge sound, filled with deep emotion and conviction, has made the band´s popularity grow throughout Latin and North America after every one of their blasting performances; that easily can count up to 1000 in Latin America, and around 500 in U.S, Canada & Europe.

Doors: 21:00

Eintritt, wie immer Mittwochs, umsonst.
Spenden sind natürlich gerne gesehen.
————————–————————–-
No Entry.
Donations are welcome.

Support your local (Ska-)Punk Kneipe!

09.08.: Ska Against Racism #25: Empatee Du Weiss [ITA]

Bild könnte enthalten: Text

Empatee Du Weiss

Empatee du Weiss unleash quite a lot of energy as they bring on stage the power and strength of Ska and Balkan music. Then they sit back on the upbeat of Reggae and tumble and roll on the syncopated accents of Swing and Hip-Hop. All this with an original and refined sound.

Both horns and the rhytmic section are treated with graceful irreverence; as the musicians will rush to your concert and dance, as in a role-play. The project came to birth as an all original instrumental band in 2010 . They find their place both in Reggae/Ska and Jazz festivals, always dragging the audience in their music.

In 2013 they published their first album “The Scomposer”. Thanks to that they had the opportunity to share the same stage with The Skatalites Bandand Alpha Blondy.

In 2016 they recorded and published their latest work “Old Tricks for Young Dogs”, more mature and refined. In this album they featured some important figures such as Matilda De AngelisOfficial (Rumba de Bodas), Mr.T-Bone(trombone player for Giuliano Palma & the Bluebeaters). They had the opportunity to present it abroad: in Spain at Iboga Summer Festival (and other concerts) and in the UK at Hootananny Brixton, London.

Doors: 21:00

Eintritt, wie immer Mittwochs, umsonst.
Spenden sind natürlich gerne gesehen.
————————–————————–-
Free Entry
Donations are welcome

Support your local (Ska-)Punk Kneipe!

02.12.: Ska Against Racism #21: La Familia + HansaSisters

La Familia – Kick-Ass-Ska

Somewhere on the thin line between skapunk and skacore, Germany’s La Familia is rocking it hard. They are also secretly mobsters, so you’d better get dancing, capice? (Jason // El Topo Bookings ♥)

HansaSisters

Power-Rock aus Osnabrück mit Referenz auf unseren Kühlschranksverkaufsschlager

Doors: 20:00 Uhr
Start: 22:00 Uhr
Entry: 5 Euro

21.10.: Ska Against Racism #20: Rumba Santa

Rumba Santa steht für knackig-exakte Bläsersätze, griffige Gitarrenriffs und temperamentvolle Percussion. Die furiose Mixtur aus Latin Ska, Punk, Rock und Reggae steht für gute Laune und sorgt für ein tanzendes Publikum. Die kraftvoll zupackenden und doch eingängigen Arrangements lassen keinen Zuhörer kalt – auch wenn sich diese sonst in anderen Genres zu Hause fühlen.
Die Musiker aus Peru, Ecuador und Deutschland engagieren sich auch bei Abgelehnt, bei Morbus Down, im JazzReaktor, bei den Piola Rumba Stars, im Jazz Caravan und im Kieler Blechbläserensemble.

Doors: 21:00 Uhr
Start: 22:00 Uhr
Entry: 5 Euro

10.08.: La Severa Matacera [COL]

LA SEVERA MATACERA

La Severa Matacera returned stronger than ever with their latest album V.I.S.A. released by Kallpa Records and with the collaboration of renowned New York Reggae & Ska composer and producer King Django. With 12 renewed style tracks, V.I.S.A. explores traditional Afro-Colombian music, Jamaican claimed influences Reggae and Dub, blending groovy funk and rock. The video clip of their first single V.I.S.A. namesake was shot in Los Angeles, a satire of the American dream. Three long years of hard work took between international tours, recovering lost recordings and many other stories to release their third studio-album discography.

V.I.S.A. comprises 12 songs full of their experiences inside and outside Colombia, with a glance of immigrant status in any part of the world and some thoughts full of satirical tone characterizing the band. This album work demonstrates the musical maturity acquired over 15 years of artistic life in Colombia along with venues in the US, Mexico, Ecuador and Canada. This album was executive produced by music entrepreneur Mauricio T. Lizarazo from Pachamama Culture label Kallpa Records, making another important contribution spreading Latin Alternative music around the world.

La Severa Matacera expands its aesthetics with strict musical arrangements. Their music is full on tight sound, rhythm and strong social content blending Ska, Reggae, Rock and Funk further to the roots of Afro-Colombian rhythms into World music extracts.

Doors: 21:00 Uhr
Start: 22:00 Uhr

Eintritt, wie immer Mittwochs, umsonst.
Spenden sind natürlich gerne gesehen.
————————–————————–-
No Entry
Donations are welcome

Support your local (Ska-)Punk Kneipe!

03.08.: Skampida [COL]

SKAMPIDA

ROCK MESTIZO FROM COLOMBIA as an innovative and diverse fusion of Colombian reggae, folkloric rhythms, and urban sounds like hip hop, punk and latin styles like cumbia and champeta, including gypsy influences and drum & bass.

SKAMPIDA has become one of the most successful and popular group’s to emerge from Colombia.

Skampida has performed with renowned artists and musical groups such as The Skatalites BandMOLOTOV OFICIALDead KennedysVoodoo Glow SkullsKing ChangóAlicia KeysManu Chao, SKA-P, Uriah Heep,Cultura ProféticaAsian Dub Foundation (Official) and Gogol Bordello

Doors: 21:00 Uhr
Start: 22:00 Uhr

Eintritt, wie immer Mittwochs, umsonst.
Spenden sind natürlich gerne gesehen.
————————–————————–-
No Entry
Donations are welcome

Support your local (Ska-)Punk Kneipe!